Der Wirkstoff EGCG

 Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) gehört zur Gruppe der Catechine, einer hochwirksamen Unterabteilung der Bioflavonoide, und ist seit einiger Zeit bevorzugtes Forschungsobjekt im Bereich der Vorsorgemedizin. EGCG ist eine der epochalsten Entdeckungen. Es ist nur aus hochwertigem grünen Tee extrahierbar und viele Forscher bezeichnen es schon heute als das Lebenselixier schlechthin.  Forscher des US-Medical College of Ohio fanden schon 1997 heraus, dass EGCG das Krebsenzym Urokinase blockiert, das für die Ausbreitung von Krebs verantwortlich ist (Quelle: Nature, Bd. 387, Nr. 6633, S.561, 1997). Durch diesen Mechanismus kann EGCG den Krebs wirkungsvoll an der Metastasenbildung hindern.

Vor allem zeigte sich in dieser Studie, dass EGCG das Risiko an Brustkrebs zu erkranken stark herabsetzt. Andere Studien geben Hinweis darauf, dass EGCG auch die ursächlichen Entstehungsfaktoren von Krebs bekämpfen kann. EGCG hat darüber hinaus wie auch Vitamin C positiven Einfluss auf das Herz- Kreislaufsystem. Es hemmt die Blutgerinnung (ähnlich wie Aspirin, aber ohne dessen negative Nebenwirkung) und vermindert die Verklumpung der Blutplättchen und damit die Möglichkeit eines Gefäßverschlusses. Weltweit beschäftigen sich renommierte Wissenschaftler mit der Erforschung von EGCG und dessen Wirkung in der Verhütung und Behandlung von Krebs. Eine Gruppe von Forschern der Mie University, Medizinische Fakultät in Japan, veröffentlichten 1998 ihre aufsehen erregenden Untersuchungsergebnisse über Zellreaktionen unter dem Einfluss von EGCG (Oncological Report 05. März 1998).

Eindeutig nachgewiesen haben die japanischen Wissenschaftler, dass Krebszellen durch den Wirkstoff EGCG in ihrem Wachstum gebremst wurden. In ihren Untersuchungen erkannten die Forscher, dass EGCG höchstwahrscheinlich imstande ist, Menschen vor Magenkrebs zu schützen. Chinesische Untersuchungen zeigten darüber hinaus, dass die Einnahme von EGCG zum Anstieg der weißen Blutkörperchen führt. Damit ist EGCG auch eine wirksame Substanz bei der Bekämpfung von Leukämie, folgern die chinesischen Forscher. Mittlerweile verdichten sich auch die Anzeichen, dass EGCG die Entstehung von Lungenkrebs blockieren kann.        

BETA BON plus

Die BETA-BON plus Tabletten sind ein pflanzliches Kombinationsmittel welches hilfreich eingesetzt werden kann. 

1)       Bei Tumorerkrankungen durch Stimulierung der Macrophagen- und Cytokinaktivität (Erhöhung der Phagocytose)
2)       Direkte Aktivierung der Macrophagen durch Stimulierung der Peyerschen Plaques im Darm
3)       Als starke Antioxidanskombination zum natürlichen Zellschutz vor freien Radikalen
4)       Zur Steigerung des Immunsystems durch antivirale und antibakterielle Eigenschaften 

1 Tablette enthält 90 Tbl. € 44,99

Beta-Glucan (mind. 60% Beta-1,3/1,6-glucan =180mg)

300mg

Grüntee-Extrakt (mind. 70 % EGCG =140 mg)

200mg

Grüntee-Extrakt (mind. 70 % EGCG =140 mg)

200mg

L-Lysin

150mg

L-Prolin

100mg

Ascorbyl Palmitat

100mg

Piperin Extrakt (95 %)

1mg

Beschreibung der einzelnen Bestandteile von BETA-BON plus

Beta-1,3/1,6-glucan ist ein wasserlöslicher Extrakt, der gewonnen wird aus den Zellwänden von Saccharomyces cerevisiae. Durch seine langkettige, verzweigte Struktur kann sich Beta-1,3/1,6-glucan besonders gut an die Oberfläche der Macrophagen (körpereigene Fress-Zellen) anheften. Durch diese optimale Bindung und die daraus resultierende Aktivierung der Macrophagen wird sowohl die Produktion der Cytokine als auch die Aktivität der Peyerschen Plaques im Darm erhöht und dadurch das körpereigene Immunsysytem auf direktem Wege wesentlichgesteigert.  

Grüntee-Extrakt mit einem besonders hohen Anteil (hier = 70 %) an Epigallocatechingallat (EGCG) ist ein starkes Antioxidans und kann mit dessen immunstimulierenden und antikanzerogen Eigenschaften helfen, einen optimalen Zellschutz aufzubauen und so den Körper vor Schaden durch Freie Radikale zu schützen. 

L-Lysin ist eine Aminosäure, welche für Aufbau körpereigener Enzyme, Hormone und Antikörper besonders wichtig ist. Durch seine antiviralen und entzündungshemmenden Eigenschaften kann L-Lysin helfen, das Abwehrsystem zu aktivieren. 

L-Prolin ist eine Aminosäure, welche für das Bindegewebe und den Kollagenaufbau besonders wichtig ist. Die Bildung der Kollagenmatrix ist die grundlegende Voraussetzung, um den Zellaufbau zu aktivieren und auch um Bindegewebe (Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel) neu zu bilden.   

Ascorbyl-Palmitat ist eine fettlöslich Form von Vitamin C mit einer wesentlich höheren Bioverfügbarkeit. Somit kann es wesentlich lä nger in den Zellmembranen gespeichert werden und dadurch den Kollagenaufbau unseres Bindegewebes aktivieren. Ascorbyl-Palmitat ist ein starkesAntioxidans, welches die Zellaktivität unseres Abwehrsystems erheblich steigern kann. 

Piperin-Extrakt ( auf 95 % standardisiert) ist ein spezieller Extrakt aus Pfeffer, welcher die Bioverfügbarkeit und damit die Wirksamkeit von Beta-1,3/1,6-glucan, L-Lysin, L-Prolin und Ascorbylpalmitat wesentlich erhöht.  

Dosierungsvorschlag :  als Nahrungsergänzungsmittel 3 x 1 Tablette täglich zum Essen mit etwas Flüssigkeit einnehmen .